Die schönsten Casinos der Welt
Kategorie:
Casino Artikel
Tags:
Casino
Eure Bewertung:
4,50/5 (8 Stimmen)

Die schönsten Casinos der Welt

Donnerstag, 26 Februar 2009 15:51    
Geschrieben von 

Wer heute noch glaubt, dass die größten Kasinos ausschließlich in Las Vegas stehen, der liegt mittlerweile falsch. Heute werden Orte wie Atlantic City, Baden-Baden, Monte Carlo usw. genannt. Das liegt daran, dass früher die Casinos nur auf das reine Glückspiel ausgerichtet waren. Heute bieten sie jedoch wesentlich mehr Anreize als das Glücksspiel. Attraktive Übernachtungsmöglichkeiten sind genauso wichtig geworden, wie die Poker - und Roulettetische. Auch das Umfeld ist besonders wichtig geworden. Bald entwickelten sich die anfänglich noch kleinen Kasinos zu riesigen Attraktionen, die teilweise das eigentliche Glücksspiel in den Schatten stellten. Nun aber zu den wohl bedeutendsten und größten Kasinos der Welt. Diese sollten jedem High Roller bekannt sein.

 

Das Casino Baden - Baden

Dieses Casino wird lokal auch als Kurhaus bezeichnet. Es liegt westlich von dem Oosbachs und ist zudem das größte und älteste Casino in Deutschland. Die in der Einleitung genannte Entwicklung spiegelt sich auch in diesen Casino wieder. Nur der rechte Flügel des gesamten Gebäudes wird für das Glücksspiel genutzt. Der linke Flügel hingegen umfasst ein luxuriöses Restaurant, von dem aus man einen wunderbaren Überblick auf die Gärten hat. Das Kurhaus wurde erstmals im Jahr 1809 eröffnet. Seitdem wechselte es oft seine Eigentümer und wurde sogar während beider Weltkriege beschossen und teilweise zerstört. Laut einer prominenten Aussage sei dieses Casino das schönste der Welt. Dieser Satz stammt von Marlene Dietrich, die schon oft dieses Casino besuchte.

Das Casino de Monte Carlo in Monaco

Dieses Casino wurde im Jahr 1863 er öffnet. Und zwar von niemanden geringeren als Charles III. von Monaco. Seit seiner Eröffnung wird die Stadt Monte Carlo unweigerlich mit Spielen in Verbindung gebracht. Auch hier zeigt sich wieder der enorme Einfluss des Glücksspiels auf die regionale Wirtschaft. Vor allem für Adlige und Industrielle wurde das Casino zum Treffpunkt mit Gleichgesinnten und gleichzeitig zu großen Attraktion. Sein Architekt Charles Garnier entwarf auch die Pariser Oper. Dementsprechend prunkvoll sieht auch dieses Gebäude aus. Allein die Eingangshalle des Gebäudes bildet ein Atrium das mit Marmor gepflastert ist, auf denen 28 ionische Säulen das Dach tragen. Die wunderschönen Gold und Bronzeornamente runden das herrliche Gesamtbild ab. Sobald man einmal aus dem Staunen herausgekommen ist, kann man sich an den unzähligen Roulette, Blackjack und Würfeltischen vergnügen. Des Weiteren stehen rund 300 Spielautomaten zur Verfügung. In diesem noblen Casino ist natürlich das Tragen von Jackett und Krawatte Pflicht.

Der Clermont Club in London

Dieses Casino ist zeitgleich eines der exklusiven Clubs in der Hauptstadt Englands. Es liegt direkt am Berkley Square und des damit aufgrund der zentralen Lage sehr gut zu erreichen. Weniger einfach gestaltet sich allerdings der Eintritt in ein Casino. Aufgrund eines Gesetzes muss man in London, bevor man ein Casino betritt, 24 Stunden vorher die Mitgliedschaft in diesen beantragt haben. Dies mag zwar sehr umständlich klingen - allerdings ist es auch seiner Mühe wert. Das Casino war kurze Zeit im Besitz des Playboys, nachdem es 1972 wieder verkauft wurde. Allerdings hielt sich dieser Eigentümer nicht lange und das Casino wanderte in die nächsten Hände. Heute werden sechs Tische für Baccarat, Blackjack und Roulette angeboten.

Der St. James Club in Antigua

Dieses Casino befindet sich auf einer circa 40 ha großen Halbinsel, die unter privaten Besitz steht. Damit ist diese erstklassige Einrichtung auf drei Seiten vom Meer umgeben. Auf dem riesigen Gelände gibt es neben dem Casino auf viele weitere Vergnügungsmöglichkeiten wie eine Disco, ein Yacht Club und mehrere großartige Restaurants. Ein weiteres Highlight sind die wunderschönen Strände. Das Casino an sich bietet 55 Spielautomaten und fünf Poker -, Roulette - und Blackjack - Tische.

Das Atlantis Resort auf den Bahamas

Das größte Casino in der Karibik ist auf den Bahamas zu finden. Es nennt sich das Atlantis Resort - und es zeitgleich eines der teuersten Hotelsuiten der Welt. Die teuerste Übernachtung, wie angeboten wird, kostet rund 25.000 $ pro Nacht. Dafür entschädigt das Casino allerdings mit einem fantastischen Ausblick, der die gesamte Anlage umfasst. Es werden des Weiteren fast 1000 Spielautomaten und 80 Spieltischen geboten

Das Mandarin Oriental in Macao (China)

Macao war einst eine portugiesische Kolonie, die aber von der chinesischen Republik regiert wird. Hauptsächlich lebt diese Region von den Einnahmen der Spielindustrie. Es zählt, zusammen mit dem Hotel Lisboa, zu den größten Kasinos in der Stadt. Die beiden Luxushotels haben jeweils 24 Stunden am Tag geöffnet und bieten 10 Spieltische, sowie circa 60 Automaten.

 

Kommentar (0)

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Top 10 Casial Casino Empfehlungen