Roulette System
Eure Bewertung:
4,58/5 (12 Stimmen)

d’Alembert Roulette System

Freitag, 22 Februar 2013 16:12    
Geschrieben von 

Es ist wohl kein Zufall, dass gerade Frankreich dieses Roulette System hervorgebracht hat – schließlich wurde das Spiel dort erfunden. Der Mathematiker Jean-Baptiste le Rond d’Alembert etwa hat ein nach ihm benanntes System beigesteuert, das die theoretischen Gewinne beim Roulette maximieren soll. Wie das funktioniert, klärt der folgende Artikel.

 

 

Die Idee des d’Alembert-Systems

Diese Strategie ist wohl eines der bekanntesten Systeme unter Roulette-Spielern überhaupt und wird nun bereits seit Jahrhunderten praktiziert. Vorweg sei dabei erwähnt, dass auch damit keine garantierten Gewinne erzielt werden können. Als grundlegende Herangehensweise an das Spiel ist das d’Alembert-System jedoch geeignet.
Da es sich bei d’Alembert um einen Mathematiker und Philosophen gehandelt hat, überrascht es nicht, dass er einen sehr analytischen Weg einschlägt. Er geht berechtigterweise davon aus, dass nach einer unendlichen Anzahl an Drehungen des Kessels Rot und Schwarz mit derselben Häufigkeit auftauchen werden. Wenn die Kugel häufig auf Rot gelandet ist, muss also zwangsläufig auch Schwarz zum Zuge kommen. Aufbauend auf diesem Wissen empfiehlt d’Alembert folgende Strategie.

Die d’Alembert-Strategie

Der Spieler platziert einen Euro auf eine beliebige Farbe. Verliert er den Einsatz, verdoppelt er seine Wette im folgenden Wurf auf zwei Euro. Wenn dieser Wurf dann gewonnen wird, reduziert der Spieler seinen Einsatz wieder auf die Hälfte. Sobald also eine Runde verloren wird, kann der Verlust durch den höheren Einsatz der nächsten Runde wieder aufgefangen werden. Gleichzeitig wird ein erzielter Gewinn durch die Halbierung des Einsatzes in der nächsten Runde sicher in der Tasche verwahrt.
Dieses System funktioniert immer dann, wenn sich Verlust und Gewinn an einem Abend die Waage halten. Versuchen auch sie sich im Roulette und spielen sie an den Live Casino Tischen vom 888 Casino. Hier können sie per Webcam Einsätze tätigen und verschiedene Roulette Systeme testen. Praktisch gesehen kann es jedoch niemandem zum Millionär machen, da die d’Alembert-Strategie die Null auf dem Roulette-Rad außer Acht lässt. Die Chancenverteilung ist also nicht gleich 50 % für jede Farbe, was dann auch dazu führt, dass selbst auf eine unendliche Anzahl von Spielrunden die Bank einen leichten Vorteil genießt.

Zusammenfassung

Nach dem d’Alembert-System wird zwar kein Spieler über Nacht zum Roulette-Guru, als ordentlicher Einstieg in das Spiel – und auch zum Zweck des Minimierens der Verluste – ist diese Strategie jedoch tatsächlich geeignet. Außerdem ist sie in der Praxis einfach umzusetzen und verstößt in keinem Casino auf der Welt gegen die Hausregeln.

Kommentar (0)

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Top 10 Casial Casino Empfehlungen