moneybookers

moneybookers

Das 2001 gegründete und im April 2002 an den Markt gegangene elektronische Geldinstitut - Moneybookers - mit Sitz in Großbritannien bietet die Möglichkeit, in Echtzeit Geld international zu transferieren. Moneybookers wurde dabei als Alternative zum bekannteren PayPal-System aus dem Hause Ebay entwickelt. Hier erobern die Moneybookers allerdings wie bei vielen alternativen Auktionsplattformen, Wettanbietern und elektronischen Unterhaltungsangeboten immer mehr Marktanteile. Außerdem sind Überweisungen zwischen zwei verschiedenen Nutzern möglich.
Mittlerweile sind Transaktionen mit Moneybookers in 30 Nationen problemlos ausführbar und das System wird in derzeit 1500 Online-Shops eingesetzt. Der Vorteil dieses Prepaid-Systems für seine User liegt darin, dass sie nicht jedes mal ihre Kreditkarteninformationen oder Kontodaten preisgeben müssen.

 Einzahlungen

Einzahlungen werden über die E-Mail Adresse getätigt, mit der sich Nutzer bei Moneybookers registrieren. Die Deckungssumme wird mittels Banküberweisung oder Kreditkarte angewiesen. Überweisungen können aufgrund des Prepaid-Systems erst nach der Einzahlung eines hinreichenden Betrages getätigt werden.
Schließlich wird der Empfänger per E-Mail über den Eingang der Zahlung informiert.

 

Auszahlungen

Ein Empfänger muss kein Konto bei dieser Bank besitzen, aber er erhält bei Zahlungseingang eine E-Mail.
Allerdings kann das Geld erst in Empfang genommen werden, wenn daraufhin ein Konto bei Moneybookers eingerichtet wurde. Nun ist das Geld direkt an das eigene Bankkonto sendbar. Anschließend ist das Geld für den Empfänger sofort verfügbar. Eine einmal getätigte Transaktion kann nach der Ausführung durch Moneybookers nicht storniert werden. Das Risiko einer Rückbuchung trägt niemals der Empfänger sondern immer das elektronische Geldinstitut. Neuerdings gibt es auch eine moneybookers Kreditkarte die man sich bestellen kann und damit kann man dann direkt und anonym Geld vom Geldautomaten holen oder Online bezahlen.

 

Gebühren

Für die Eröffnung und Führung eines Kontos bei Moneybookers werden keinerlei Gebühren fällig. Selbst der Empfang von Geld ist völlig kostenfrei. Lediglich eine Überweisung schlägt mit einer Gebühr von maximal 0,50% oder einem Prozent des Überweisungsbetrages zu Buche. Soll das Geld in einer anderen als der eingezahlten Währung in Empfang genommen werden, erhebt das Unternehmen zusätzlich Gebühren von 1,75% der eingezahlten Summe. Bei Einzahlungen auf ein fremdes Bankkonto oder die Kreditkarte berechnet Moneybookers weitere 1,80 Euro. Gegen ein zusätzliche Gebühr von 3,50 stellt Moneybookers seinen Kunden auch einen Scheck aus. Zinsen werden für das Guthaben auf dem Moneybookers Konto nicht gewährt.

 

Support

Das Moneybookers System wird von Experten und Usern als sehr sicher beschrieben. Allerdings ist aufgrund des Firmensitzes auch die Hotline und damit der Support auf den britischen Inseln beheimatet. Hier müssen auch Reklamationen geltend gemacht werden. Allerdings kostet dieser Telefonservice zusätzliche Gebühren.
Großhändler erhalten für die Nutzung eine extra Software, während normale Kunden mit einer Anzahl an Bannertools sämtliche Transaktionen erledigen können.

  • Email: Über das Kontaktformular auf der Skrill Website
  • Telefon: Service Hotline +44 203 514 5562  Mo. – So. 10:00 bis 19:00 Uhr
Eure Bewertung:
4,60/5 (5 Stimmen)

Moneybookers Casinos